Die Lumdatalbahn hat auf insgesamt 14 km Streckenlänge zusammen 29 Bahnübergänge.
Bü 1) km 12,618 Leestrasse in Londorf technisch ungesichert, Andreaskreuze demontiert (- X)
Bü 2) km 12,954 Brodbachstrasse in Londorf technisch mit Lo 57 1 H gesichert (außer Betrieb)(in 2009 fehlende X)
Bü 3) km 13,285 Marburger Str. in Londorf techn. gesichert mit Lo 57 gesichert (außer Betrieb; in 2009 fehlende X)
Blickrichtung: Nordeck
Bü 4) km 13,870 Feldweg gering frequentiert technisch ungesichert (in 2009 fehlende X)
Situation in 1977; Bildautor: Erhard Hemer; ETA nähert sich BÜ; im Hintergrund oben liegt die Ortschaft Nordeck
Bü 5) km 14,693 Feldweg Gemarkung Londorf technisch ungesichert (-X)
Bü 6) km 15,225 Feldweg Gemarkung Allendorf sehr gering frequentiert technisch ungesichert (-X)
Bü 7) km 15,455 Lumda-Wieseck-Radweg technisch ungesichert (-X)
Bü 8) km 15,815 Allertshäuser Str. Allendf. ehem. techn. ges. Lo 57 Anlage in 2003 komplett demontiert (-X)
Aufnahme aus den 1990er Jahren
Situation im Dezember 2001: letzte Asphaltarbeiten an der grundhaft überarbeiteten K 168; BÜ komplett demontiert
Bü 9) km 16,216 Bahnhofstr. Alldf. techn. ges. mit Lo 57 1 H in 2007 neue refl. Andreaskreuze
September 2009; Blickrichtung Londorf; das EG befindet sind links hinter der Bebuschung;
zur Stadtmitte = links; nach Climbach = rechts
Bü 10) km 16,890 Nähe Hundesportanl. Alldf. Fußgängerüberweg techn. unges. (-X)
Bü 11) km 17,220 Nähe Kleinmühle Alldf. techn. unges. 1 refl. Andreaskreuz neu mit Schutzbügel und neuem Stahlpfosten
Aufnahme aus den 1990er Jahren. Bildautor: Guido Köhler, Rabenau; Im Hintergrund: Allendorf/Lda. Die hier in
Fahrtrichtung sichtbaren zwei Andreaskreuze fehlen ggw.
Bü 12) km18,330 an der Trafostation Treis/Lda. techn. unges. in 2008 mont. 2 neue lack. Andreaskr.
Situation im März 2008
Bü 13) km 18,650 Sedderichweg/obere Burgstr. Treis tech. unges. in 2008 2 neue Andreaskreuze
Im Jahre 2009 mußte der hier rechts sichtbare Pfosten erneuert werden. Seitdem ein Stahlpfosten
Bü 14) km 18,979 Bahnhofstr. Treis techn. ges. mit Lo 57 1 H außer Betrieb in 2008 komplett neue lackierte Andreaskreuze angebracht.
Situation am 30.Mai 1981; Bildautor: Erhard Hemer; Fahrt.- und Blickrichtung nach Lollar
Bü 15) km 19,131 Alten-Busecker Str. Treis techn. ges. Lo 57 1 H außer Betrieb teilw. neue lack. X
Bü 16) km 19,274 Poststr. Treis techn. ges. Lo 57 1 H außer Betrieb teilw. neue lack. X
Situation vom 21.Juli 1996
Bü 17) km 19,590 Weiherstr. Treis techn. unges. in 2008 neue refl. X anmontiert
Situation am 31.Okt. 1993; das linke Ende des VT 628 befährt gerade den Bü
Bü 18) km 21,124 Feldweg Nähe Tiefbrunnen Mainzlar techn. unges. in 2009 neue lack. X inkl. neuer Stahlpfosten, extraweite Montage für breite passierende landwirtschaftliche Fahrzeuge geeignet
Bü 19) km 22,050 am Didier-Lokschuppen techn. ges. mit Lo 57 Anlage in Betrieb, ->DB 21/RS
Bü 20) km 22,590 Didierstr. Mainzlar Lo 57 Einschaltung von Hand mit DB 21/RS Anlage in Betrieb Betätigung auch vom Bahnsteig Mainzlar per ET.
Bü 21) km 22,837 Didierstr./Ecke "Im Brühl" Mainzlar Drängelgitter ohne X
Im Bild: Messzug mit 212 und 140 im Nov. 2001 mit dem 2.Wagen auf dem Füßgänger-BÜ
Bü 22) km 23,200 Am Bahnhof Mainzlar techn. ges. Lo 57 1 H Anlage fernbetätigt
Bildautor: Sven Ackermann; 02.Sept.2007 um 16.30 Uhr
Bü 23) km 23,313 L 3146 (am Palettenwerk) Mainzlar Lo 57 Anlage fernbetätigt
Situation: DGEG Sonderfahrt am 19.Sept.2009; Bildautor: Lutz Siever
Bü 24) km 23,815 L 3356 (Großgasse) Daubringen Ebüt-VB HET mit Kontaktschleife
Inklusive eines Drängelgitter für Fußgänger (Bild entstand am 06.Sept.09)
Bü 25) km 24,072 unterhalb Tankstelle Daubringen techn. unges. neue refl. X
Bü 26) km 24,642 unterhalb B 3 A Brücke Lollar/Staufenberg techn. unges. neue refl. X
Aufnahme vom April.09; vorne ist der Einschaltkontakt für den BÜ km 25,170 zu sehen
Bü 27) km 25,170 Ostendstr. Lollar (Kloppmaschin) techn. ges. Lo 57 per EK
Blickrichtung (nördlich): Im Hintergrund die Bebauung der Lollarer Ostendstrasse
Bü 28) km 25,675 Kiesweg/Friedr.-Ebert-Str. Lollar Drängelgitter ohne X
An dieser Stelle befand sich einst (von etwa 1965 bis 1982) die "Texasbrücke" (eine Fußgängerbrücke)
Bü 29) km 25,993 Marburger Str. Lollar techn. ges. Lo 57 (Läutewerk ist ggw. ausgeschaltet)
Situation aus 1996; heute nahezu unverändert
der Beitrag wird ergänzt

Hier finden Sie uns

Lumdatalbahn
Gießener Str. 50
35457 Lollar

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

+49 06406 835206 +49 06406 835206

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.