Bild: D. Eckert Blick von der Grünberger Seite in (Fahrt-) Richtung Lollar in 1984
Rabenau-Londorf: Ehemaliger Betriebsmittelpunkt und Personaleinsatzstelle. Als Gebäude (links erkennbar) seit langer Zeit an die Gemeinde Rabenau verkauft, birgt es heute im Erdgeschoss eine DRK Einsatzstelle. Der hölzerne Güterschuppenanbau wurde abgerissen. An dessen Stelle entsand in Massivbauweise ein geräumiger Dorfgemeinschaftsraum, welcher rege genutzt wird. Die Bahnbetriebsstelle Londorf (FLDF; in km 12,7) ist seit 01.Juli 1977 unbesetzt gewesen. Personale fanden aber bis 1990 (?) zu bedienende technische Anlagen im Gebäude.
Die ehemaligen Lokbehandlungsanlagen wurden bereits um 1963 eingeebnet. (war etwa an der Stelle des weißen Hauses hinten links im Bild) Daran erinnert heute nichts mehr.
Verblieben sind vier Gleise mit Laderampe an Gleis 4. (siehe oben im Bild den abgestellten Güterwagen mit Holz) Dieses Gleis und Weiche 2 (im Vordergrund nach rechts abzweigend) wurde in den 1980er Jahren noch einmal erneuert. Gleis 3 ist aufgrund maroder Holzschwellen unpassierbar und einer von ehemals zwei Weichen beraubt (Gleis m. Prellbock). Gleis 2 ist das Streckengleis mit x mtr. langem Bahnsteig. Gleis 1 diente zum abstellen von Wagen oder zum umsetzen von Lokomotiven, es ist heute auf ein paar Meter wegen einer Buswendeschleife verfüllt. Ein kurzes Stück des Streckengleises in Richtung Grünberg diente zuletzt als Ausziehgleis. Die Gemeideverwaltung ließ im Ortsbereich Londorf alle Andreaskreuze demontieren.
In der Zukunft könnte es in Londorf z.Bsp. auch etwa so aussehen:
Ein Beispiel aus Halle/Westfalen an der Strecke des sog. "Haller Willem" (eingleisige nicht elektrifizierte Nebenstrecke)
Fahrgäste erreichen bequem mit dem Bus den Anschlußzug.

Hier finden Sie uns

Lumdatalbahn
Gießener Str. 50
35457 Lollar

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

+49 06406 835206 +49 06406 835206

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.